Autor Deutsche Lichtmiete®
Kategorie LED-Lichtprojekte
Veröffentlicht am 07.04.20
Lesedauer 4 min.

Smarte Beleuchtungssanierung spart Ressourcen, Kosten und CO2

Made in Germany ist ein weltweit anerkanntes Qualitätsurteil. Dafür stehen viele deutsche Industriebetriebe wie beispielsweise die international tätige BENTELER Gruppe. Als metallverarbeitende Industrie und Automobilzulieferer ist Benteler Druck von mehreren Seiten gewohnt. Zwischen globalem Wettbewerb, Kosten- und Preisdruck der Kfz-Hersteller und Anstieg der Materialpreise bleibt wenig Zeit, sich um die Umrüstung auf eine neue Beleuchtung zu kümmern. Da ist es nur einleuchtend, dass BENTELER bei der Beleuchtungssanierung der Werkhallen in Dinslaken auf Outsourcing an die Deutsche Lichtmiete® setzte. Von uns erhielten Sie eine individuelle, zeit- und kostensparende Light as a Service Lösung. Eine richtige Entscheidung, insbesondere im Hinblick auf den engen Zeitraum, in dem die Umrüstung erfolgen musste.

Wettlauf gegen die Zeit

Es ist Weihnachten, die Produktion bei BENTELER in Dinslaken fährt runter und die Betriebsferien beginnen. In dieser Zeit, in der die meisten Unternehmen etwas durchatmen und sich der Besinnlichkeit widmen, starteten unsere Full-Service-Spezialisten mit den Umrüstungsmaßnahmen in den ausgewählten Werkhallen von BENTELER. Innerhalb von knapp zwei Wochen sollten unsere Lichtexperten die Arbeiten an der Beleuchtung abgeschlossen haben. Danach fährt die Produktion wieder hoch.

Fertigung nach Maß

Neben der Anbringung der Leuchten wurden auf einer Fläche von insgesamt 7.500 Quadratmeter neue Kabel gezogen und acht neue Schaltschränke installiert. Weil hier eine Maßanfertigung erforderlich war, wurden diese schon im Vorfeld exakt nach kundenspezifischen Anforderungen hergestellt. Eine weitere technische Herausforderung stellten die Halterungen für die LED-Hallenstrahler dar: Um den Kranverkehr in der Werkshalle nicht zu behindern, müssen diese möglichst dicht unter der Decke hängen. Dafür kam unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung zum Einsatz. Sie entwickelte in enger Abstimmung mit den Projektleitern vor Ort eine technisch passgenaue Spezialanfertigungen, die direkt im Anschluss in unserer Manufaktur speziell für BENTELER in einer Einzelserie gefertigt wurde.

... eine funkbasierte Steuerung der Lichtgruppen per Nedap einen beleuchtungsbezogenen Energieverbrauch ermöglicht?

Nedap, ein intelligentes Lichtmanagementsystem, ermöglicht eine bedarfsgerechte Steuerung von LED-Leuchten. Dadurch ist es möglich, über die Energiereduzierung durch LED-Technik hinaus, weitere Kosten und CO2-Emissionen zu sparen. Bei BENTELER ist eine solche Steuerung nun im Einsatz. Damit haben die Techniker alle wichtigen Daten wie aktuelle Temperatur, Verbrauch, etwaige Beeinträchtigungen durch Fremdhitze oder Schaltzyklen jederzeit automatisiert im Blick. Bei Bedarf können sie die Lichtleistung situations- oder projektbezogen anpassen oder ganze Lichtgruppen umprogrammieren.

Pilotprojekt erfolgreich

Wofür andere Fachbetriebe in der Regel eine Umrüstungszeit von mindestens sechs Wochen veranschlagen, schlossen unsere Spezialisten die Umrüstung innerhalb des engen Zeitfensters von 2 Wochen ab.

Gravierende Einschränkungen oder gar ungeplante Produktionsausfälle, wie sie viele Industrieproduzenten bei einer Umrüstungsphase fürchten, wurden durch unseren Full-Service aus einer Hand vermieden. Alle Arbeitsschritte griffen ineinander und konnten reibungslos aufeinander abgestimmt werden.

Unser Kunde BENTELER zeigte sich mit dem Pilotprojekt in der Werkhalle sehr zufrieden. Weitere Umrüstungsprojekte für 2020 sind deswegen bereits in Planung.

Bis zu 70 Prozent sparen

Sie möchten wissen, was tatsächlich bei einer Umrüstung auf hocheffiziente LED-Beleuchtung für Ihr Unternehmen herausspringt? Je nach Projekt und Umfang können bis zu 70 Prozent der Beleuchtungskosten und der CO2-Emissionen eingespart werden. Ermitteln Sie mit Hilfe unseres Planungstools Ihr eigenes Einsparpotenzial.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

Schreiben Sie uns