Autor Deutsche Lichtmiete®
Kategorie LED-Lichtprojekte
Aktualisiert 16.09.19
Lesedauer 3 min.

Zur Erweiterung der Produktion hatte der Fruchtsafthersteller beckers bester ein ehemaliges Lager als neuen Standortplatz für eine moderne Tetra Pak-Abfüllanlage vorgesehen. Die Lagerbeleuchtung erwies sich bei genauerer Inspektion aber als bei weitem nicht ausreichend für die vorgeschriebenen Lichtstärken. Mit uns als Projektpartner wechselte das Unternehmen daher zu energieeffizienten Industrieleuchten auf Mietbasis.

Die beckers bester GmbH ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das sich seit vier Generationen als Hersteller von naturbelassenen Fruchtsäften einen Namen gemacht hat. Die Natur ist der wichtigste Partner des Unternehmens, welches seit über 80 Jahren Fruchtsäfte ohne künstliche Zusatzstoffe produziert. Tradition, Natürlichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit bilden die Kernwerte des Betriebes. Das schlägt sich auch in der Unternehmensphilosophie nieder, wie Jörg Carl, Energiebeauftragter bei beckers bester, erläutert:

Nachhaltiges Wirtschaften ist uns wichtig und bedeutet für uns unter anderem, dass das Unternehmen bereits CO2-neutral aufgestellt ist. An nachhaltigen Projekten arbeiten wir konsequent. Die Umrüstung auf eine professionelle LED-Beleuchtung gehört dazu.
Jörg Carl
Energiebeauftragter, beckers bester

2016 ging in der Produktionsstätte des Fruchtsaftexperten eine neue Tetra Pak-Abfüllanlage in Betrieb. Der moderne Produktionsraum wurde in einem ehemaligen Lager eingerichtet. Dieses war zuvor durch Leuchtstofflampen mit je zwei 58-Watt-Röhren beleuchtet worden. Bei der Umrüstung sollte aus Wirtschaftlichkeits- und Energieeffizienzgründen industrietaugliche LED-Technik zum Einsatz kommen. Eine 1:1-Umstellung auf LED-Röhren war aber nicht möglich, da die erforderliche Ausleuchtung für die Kontrolle, Wartung und Reinigung der Abfüllanlage trotz besserer Lichtausbeute zu gering gewesen wäre. Die Geschäftsleitung stand daher vor einem Problem. Da noch zwei weitere Hallen neu beleuchtet werden sollten, wäre bei einem Kauf der neuen LED-Leuchten der Kapitalaufwand insgesamt sehr hoch gewesen. Zudem hätte die eigenständige Planung sehr viel Zeit in Anspruch genommen.

Die Geschäftsleitung des Getränkeherstellers löste den Umstieg auf LED-Technik schließlich mit der Hilfe der Deutschen Lichtmiete® und entschied sich für eine LED-Beleuchtung auf Mietbasis. Durch das innovative LED-Mietmodell konnten alle drei Hallen im Betrieb nach einer genauen Lichtanalyse auf Hallenstrahler umgerüstet werden, ohne durch die Maßnahme einen einzigen Cent an Kapital zu binden. Mit den LED-Hallenstrahlern konnte eine blendfreie und optimale Ausleuchtung der Maschinenarbeitsplätze für Abfüllung und Reinigung realisiert werden. Im Gegensatz zu den vorher installierten HQL-Leuchten in den beiden Hallen erreichen die neuen LED-Leuchten sofort nach dem Einschalten ihre maximale Lichtleistung und erfüllen mühelos die Vorgaben der Arbeitsstättenrichtlinien. Dies trägt auch aktiv zur Unfallvermeidung bei. Jörg Carl und seine Mitarbeiter sind von dem Rundum-Service der Deutschen Lichtmiete® sowie der neugewonnenen Lichtqualität durch die langlebigen, wartungsarmen Miet-LED begeistert.