Dreh des Kurportraits von Deutsche Lichtmiete

DALI Lichtsteuerung sorgt für optimales Licht in jeder Beleuchtungssituation

Inhaltsverzeichnis


Mit einer Lichtsteuerung werden Lichtsituationen programmiert, bei denen Leuchten in Kombination mit Tageslicht aufeinander abgestimmt werden. Eine Lichtsteuerung mit DALI sorgt weitgehend automatisch in vielen Beleuchtungssituationen für eine stets optimale Beleuchtung. Wir zeigen Ihnen, welche Bedeutung optimales Licht für Unternehmen hat und wie Lichtsteuerung mit DALI in der Praxis funktioniert.

Lichtsteuerung stimmt Lichtquellen aufeinander ab

Oft übersehen Entscheider, wie anspruchsvoll die Aufgabe ist, für optimales Licht zu sorgen:

  • Menge und Dauer des Tageslichts variieren abhängig von Wetter und Jahreszeit erheblich,
  • die ideale Helligkeit am Arbeitsplatz kann abhängig von der Arbeitsaufgabe der Mitarbeiter ebenfalls variieren (Stichwort: Arbeitsstättenverordnung),
  • unterschiedliche betriebliche Situationen erfordern angepasste Lichtsituationen, etwa Produktiv- und Pausenzeiten oder Fluchtwegbeleuchtung in Notsituationen.


In Unternehmen kann die Beleuchtung erheblichen Einfluss auf die Arbeitsproduktivität haben: Folgen einer unausgewogenen Beleuchtung sind Augen- und Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsprobleme. Aber auch die Energiekosten sind ein nicht zu unterschätzender Faktor: Ist es zu dunkel, fällt das den Mitarbeitern in der Regel sofort auf, sie schalten das Licht ein. Bei langsam zunehmendem Tageslicht denkt später dann aber keiner mehr daran, die elektrische Beleuchtung wieder auszuschalten.

In einfachen Fällen genügen Mitarbeitern Ein- und Ausschalter, eventuell erweitert um manuell verstellbare Dimmer. Mit zunehmender Raumgröße steigen jedoch die Ansprüche an eine automatisierte und zentrale Lichtsteuerung, die die einzelnen Lichtquellen aufeinander abstimmen und dabei die aktuellen betrieblichen Erfordernisse berücksichtigt.

Mit einer Lichtsteuerung können Lichtsituationen programmiert werden, bei denen mehrere Leuchten in Kombination mit durch Fenster oder Oberlichter einfallendem Tageslicht Berücksichtigung finden. Sind diese Lichtsituationen einmal gespeichert, können sie per Funktionsschalter, je nach Ausführung auch per Touchpanel oder Smartphone abgerufen werden.

DALI ist der flexible digitale Standard

Analoge Lichtmanagementsysteme basieren auf dem klassischen 1–10V Standard, der noch immer eine marktbeherrschende Stellung einnimmt. Als erster digitaler Nachfolger dieses Standards wurde vorübergehend DSI (Digital Serial Interface) gehandelt, das gegenüber einer analogen 1-10V-Steuerung aber nur wenig Vorteile bietet. Weitere flexible Möglichkeiten bietet die Lichtsteuerung mit DALI.

Der Begriff DALI steht für Digital Addressable Lighting Interface, zu deutsch digital adressierbare Beleuchtungsschnittstelle. Jedes mit einer solchen Schnittstelle ausgerüstete Betriebsgerät kann einzeln angesteuert und in der Intensität verändert werden. Bei der analogen Steuerung, ebenso wie beim DSI, lassen sich die Intensitätswerte dagegen nur für alle Betriebsgeräte gemeinsam verändern.

Ein weiterer wichtiger Vorzug: Weder die analoge 1-10V-Steuerung noch das Digital Serial Interface sehen einen direkten Informationsfluss vom Betriebsgerät zur Steuerung vor. Bei der Lichtsteuerung mit DALI können Informationen in die entgegengesetzte Richtung fließen: So kann zum Beispiel ein Lichtsensor den Tageslichteinfall messen und an die Steuerung weitergeben, die dann die elektrische Beleuchtung entsprechend anpasst. So sind die Arbeitsplätze stets ausreichend beleuchtet, ohne dass Energie verschwendet würde.

Wussten Sie schon, dass die 1–10 V Technik schon einiges mehr kann?

  • Durch den Einbau von Sender/Empfänger-Geräten in Deutsche Lichtmiete® Industrieleuchten bieten wir unseren Kunden zusätzlich die Möglichkeit die gleichen Szenen, Schaltungen etc. wie bei DALI einzustellen. Über eine Weboberfläche werden die theoretischen Werte, beispielsweise die Leistung der Leuchten, eingetragen. Der Sender in der Leuchte berechnet parallel den Wert der aktuellen Leistung. Die Steuerung schafft so eine indirekte Rückmeldung. Es lassen sich Leistungen, Temperaturen, Defekte oder Stromausfälle auswerten. Sie ist eine echte Alternative zur Lichtsteuerung mit DALI, bei der die Daten direkt von der Leuchte selbst abgerufen werden.
 

Die Einrichtung der DALI Lichtsteuerung ist einfach: Sowohl für die Stromversorgung als auch für die Übermittlung der Steuersignale kann ein herkömmliches 5-adriges NYM-Kabel genutzt werden, das oft auch schon in der bestehenden Elektroinstallation vorhanden ist.

Allerdings hat die DALI-Schnittstelle konzeptionsbedingt auch Grenzen: Eine DALI-Steuereinheit kann jeweils einen Strang mit höchstens 64 Geräten steuern. Jedes Gerät kann dabei bis zu 16 separaten Gruppen und 16 separaten Szenen zugeordnet werden. Begrenzt ist auch die Leitungslänge: Zwischen zwei Systemteilnehmern darf sie 300 Meter nicht überschreiten.

DALI Lichtsteuerung im praktischen Einsatz

Die DALI-Schnittstelle kommt auch bei Deutsche Lichtmiete® LED-Industrieleuchten zum Einsatz. Das Lichtmanagementsystem trägt sowohl zur Energieeinsparung als auch zur Regelung der Betriebsabläufe bei. Die dabei verwendeten Komponenten richten sich nach den jeweiligen Herausforderungen.

In der Praxis sieht das wie folgt aus:

  • Die DALI Lichtsteuerung regelt die Autohaus-Beleuchtung mittags auf zehn Prozent herunter, da zu dieser Zeit ausreichend Tageslicht zur Beleuchtung zur Verfügung steht.
  • Industriehallenbeleuchtung liefert unterschiedliche Lichtszenen in den Pausen- und Produktivzeiten.
  • Nach Arbeitsende lässt die Lichtsteuerung die Wegbeleuchtung zunächst eingeschaltet, später schaltet sie sie nur noch ein, wenn ein Bewegungsmelder dort eine Person registriert.

Fazit: Lichtsteuerung mit breitem Einsatzgebiet

Eine Lichtsteuerung mit DALI bietet eine Reihe von Vorteilen sowohl gegenüber der 1-10V-Technik als auch gegenüber dem ersten digitalen Standard DSI: Sie ist flexibler, Informationen fließen direkt in beide Richtungen und, je nach Beleuchtungssituation, einfacher und kostengünstiger zu installieren. Trotz der Limitierung auf 64 Geräte pro Steuerungseinheit ist dieses Lichtmanagementsystem nahezu universell einsetzbar. Für Unternehmen trägt sie sowohl zur Energieeinsparung als auch zur Zufriedenheit der Mitarbeiter bei, die konzentrierter und motivierter arbeiten.

Sprechen Sie uns an – Wir beraten Sie gern

Sie interessieren sich für energieeffiziente und wartungsarme Industriebeleuchtung Made in Germany? Von uns erhalten Sie ein exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beleuchtungslösung mit DALI oder 1–10V-Technik. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar

Facebook Lichtmiete