Ladenbeleuchtung abgestimmt auf das Produktsortiment

Das Ziel jeder Produktpräsentation ist der Kauf durch den interessierten Kunden. In kleineren Ladengeschäften lenken gut ausgebildete Fachkräfte das grundsätzliche Kaufinteresse durch kompetente Beratung in die gewünschten Bahnen. Anders stellt sich die Situation in großen Märkten 
dar. Hier muss die gezielte Präsentation der Produkte die Aufmerksamkeit der Kunden durch spezielle Verpackungsdesigns oder eine durchdachte Warenanordnung erreichen. Ein genauso bedeutender Aspekt ist die Qualität der Farbwiedergabe: Farbdesigns von Verpackungen orientieren sich an der psychologischen Wirkung auf den Kunden, während die möglichst exakte Wiedergabe der Farben bei unverpackten Produkten wie Bekleidung unverzichtbar ist. Oder stellen Sie sich vor, Sie entscheiden sich im Autohaus für die extravagante Lackierung Ihres neuen Autos und stellen nach der Lieferung starke Farbabweichungen fest. Eine verfälschte Farbwiedergabe ist immer mit der Unzufriedenheit des Kunden verbunden. Mehr...

Beispiele für LED-Ladenbeleuchtung im stationären Handel

Vodafone Shop

Ladenbeleuchtung im Vodafone Shop
„Meine Gesamtbeleuchtungskosten konnte ich auf diese Weise erheblich verringern.“

Stefan Besch, Inhaber

Keramundo

Ladenbeleuchtung im Fliesenfachhandel
Zusätzlich zu Lichtoptimierung und Energieeffizienz war es dem Management des Fachmarktes wichtig, die zeitaufwändige Wartung der einzelnen Röhren zu minimieren.

EDEKA Johst

Ladenbeleuchtung im EDEKA Markt
„Meine Mitarbeiter und auch die Kunden haben die Veränderung sofort bemerkt und waren überrascht von der Helligkeit und der warmen Lichtfarbe der neuen LED-Röhren.“

Karsten Johst, Geschäftsführer

Post Shop

Ladenbeleuchtung im Post Shop
„Ich wollte auf keinen Fall einen Kredit für die
Beleuchtung aufnehmen.“

Nadine Karge, Geschäftsführerin

Kosmetikstudio

Ladenbeleuchtung im Kosmetikstudio

Lotto Toto Laden

Ladenbeleuchtung im Lotto Toto Laden


Wirkung | Ökobilanz & Wirtschaftlichkeit | Beleuchtungsstärke | Kosten

Mitarbeiter und Kunden profitieren von hochwertiger Ladenbeleuchtung

Von einer optimalen Beleuchtung profitieren Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen. Ein Aspekt ist die bereits
 erwähnte Farbwiedergabe, die im Verkauf eine wichtige Rolle spielt. Genauso wichtig ist es, sich in einer künstlich beleuchteten Umgebung wohlzufühlen. Dies ist bei den häufig eingesetzten Leuchtstoffröhren durch das unvermeidliche Flimmern oft nicht der Fall.

Moderne Vorschaltgeräte
 minimieren dieses Problem nur teilweise, da das Flimmern der Leuchtstoffröhren nur soweit
 reduziert wird, dass es bewusst nicht mehr wahrgenommen werden kann. Die unbewusste Wahrnehmung des Auges registriert jedoch auch das hochfrequente Flimmern der Ladenbeleuchtung. Die Folge bei Mitarbeitern und Kunden ist ein häufig vorhandenes, unterschwelliges Unbehagen. Dies reduziert die Verweildauer der Kunden im Laden und wirkt sich ermüdend auf die Mitarbeiter aus.

Optimal ist eine tageslichtähnliche Ladenbeleuchtung in Form von LED-Panels, die ein gleichmäßiges, blendfreies Licht gewährleisten. Genauso homogen wirken LED-Röhren sowie Lichtbandsysteme.

Verbesserte Ökobilanz und die Wirtschaftlichkeit

Mit einer gut geplanten Ladenbeleuchtung erzielen Sie wesentlich mehr als leistungsfähige
 Mitarbeiter und zufriedene Kunden, die sich in Ihren Verkaufsräumen wohlfühlen. Sie verbessern durch den bis zu 70 Prozent reduzierten Stromverbrauch und die lange Lebensdauer der LED-Beleuchtung die Ökobilanz Ihres Unternehmens durch CO2-Einsparungen.

Durch die Umrüstung auf unsere wartungsarme LED-Shopbeleuchtung wirkt sich die Einsparung drastisch auf die Gesamtbetriebskosten für Ihre Beleuchtungsanlagen aus. Diese reduzieren sich durch die Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED-Ladenbeleuchtung nach Abzug der Miete (abhängig unter anderem vom Strompreis und der Einschaltdauer).

Ermitteln Sie jetzt Ihr Einsparpotenzial und tragen Sie Ihre aktuell verwendeten Leuchtmittel in unseren Stromsparrechner ein.

Welche Beleuchtungsstärke wird für eine Ladenbeleuchtung benötigt?

Je nach Art der ausgeführten Tätigkeit, welche im Verkaufsraum ausgeführt wird, wird eine unterschiedlich starke Beleuchtungsstärke benötigt, um so möglichst exakt und ermüdungsfrei arbeiten zu können. So muss der Verkaufsbereich mit mindestens 300 Lux ausgeleuchtet sein. Der Kassenbereich und ein eventuell vorhandener Packtisch erfordern eine Lichtstärke von mindestens 500 Lux.
Bereich Beleuchtungsstärke
Verkaufsfläche bzw. Verkaufsraum 300 Lux
Kassenzone/Kassenbereich 500 Lux
Packtisch 500 Lux

Shopbeleuchtung und Kosten optimieren

Durch die Miete einer individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Ladenbeleuchtung profitieren Sie mehrfach. Von der Planung bis hin zur Installation und Wartung durch unsere zertifizierten Elektropartner bieten wir Ihnen auf Wunsch einen Rundum-Service. Hohe Investitionen sowie die langwierige Produktauswahl für die neue Shopbeleuchtung entfallen. Alle von uns in Oldenburg (Oldb.) entwickelten und eigens gefertigten LED-Industrieleuchten sind mit einer Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden und 300.000 Schaltzyklen auf einen störungsfreien Betrieb ausgelegt. Die Ersparnis durch die Umrüsung auf LED können Sie in Ihr Kerngeschäft investieren.

Profitieren Sie vom niedrigen Stromverbrauch unserer LED-Leuchten und realisieren Sie ein auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Beleuchtungskonzept.

Ladenbeleuchtung online planen
In wenigen Schritten zur optimalen LED-Shopbeleuchtung.